Pajero Offroad Forum Foren-Übersicht Pajero Offroad Forum
Forum für Offroad , Reisen, Daten und Technik
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

     Intro     Portal     Index     
Material Unterfahrschutz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pajero Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstung, Reiseausrüstung, Bergungstechnik
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Christian



Offline

Anmeldedatum: 09.06.2014
Beiträge: 55
Wohnort: Pinneberg

BeitragVerfasst am: Do Apr 20, 2017 8:03     Titel: Material Unterfahrschutz Antworten mit Zitat

Moin,

in Fürstenau habe ich mir die Ölwanne des Automatikgetriebes eingedrückt, ist glimpflich abgegangen, der ATG Ölwechsel steht in 6000km eh wieder an und die Wanne kostet weniger als eine Tankfüllung, im Getriebe ist scheinbar nix beschädigt.

Allerdings soll so etwas nicht wieder vorkommen, hab also einen Unterfahrschutz bestellt, 3,5mm Stahblech und an den Knicken mit Knotenblechen verstärkt. Leider passt der nicht, da nur für den Sechszylinder geeignet.

Jetzt muss also eine Eigenentwicklung her, es gibt nichts passendes.

Welche Materialarten und -stärken eignen sich, was lässt sich halbwegs gut bearbeiten?

Das Teil soll an der Getriebestrebe zwischen ATG und VTG und hinten zusätzlich am Rahmen befestigt werden - vorne ist ohne großen Aufwand keine Befestigung möglich, daher muss die Platte auf den ersten 40cm in sich stabil genug sein.

Zur Verstärkung kann ich bei Bedarf T-Profile oder einen Rahmen aus Rohren aufschweißen.

Grüße,
Christian
_________________
Jeep GC V8
Vitara Cabrio 1.6
Golf II 1.6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Batu
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 01.08.2012
Beiträge: 1067
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 20, 2017 8:25     Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christian,

das liest sich nach einem größeren Projekt. Eigenbau ist in den meisten Fällen eine unedliche fieselarbeit bis das alles passt. Mit Stahlblech, T-Trägern und Verstrebungen nimmt der Indianer schnell an Gewicht zu. Hoffenltich geht ihm nicht die Kraft aus, wenn er zukünftig einen "Müllerischen Vollschutz" trägt Wink

... die ASFIR Unterfahrschutzteile sind 6 mm Alu und dann mit einfachen Streben befestigt. Für mich eine sinnvolle Lösung was Gewicht und Protection angeht. Du hast ja Zugang zu einem Anschauungsobjekt.

Ich kann mir ned vorstellen, dass es für den Cherokee keine passenden Unterfahrschutz gibt, die Modelle werden auch hierzulande offroad-technisch bis zum geht nicht mehr aufgerüstet. -> oder du investierst in Höherlegung, dann ist aufsitzen auch releativ Smile

https://www.google.de/search?q=cherokee+h%C3%B6herlegung&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiXrf7107PTAhXOfFAKHUShBNcQ_AUIBygC&biw=1366&bih=667#imgrc=aoKXNlIzQcvvTM:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian



Offline

Anmeldedatum: 09.06.2014
Beiträge: 55
Wohnort: Pinneberg

BeitragVerfasst am: Fr Apr 21, 2017 6:42     Titel: Antworten mit Zitat

Hi Tom,

tatsächlich habe ich weder hier noch in seiner Heimat einen Unterfahrschutz für die Automatik finden können, nur für den 4.0 und den 2.7 Diesel und beide passen nicht an den 4.7.

Gegen hohes Gewicht helfen ein paar eingestanzte (Lang-)Löcher.

Mir geht es in dem Thread eher darum, welche Sorte Stahlblech oder Aluminium ich bestellen sollte, da gibt's ja eine unendliche Auswahl und davon habe ich keine Ahnung Rolling Eyes

Höherlegung ist erst ein Thema, wenn der Jeep nicht mehr als mein DD unterwegs ist. Dafür dann aber richtig Twisted Evil

Grüße,

Christian
_________________
Jeep GC V8
Vitara Cabrio 1.6
Golf II 1.6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Batu
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 01.08.2012
Beiträge: 1067
Wohnort: Regensburg

BeitragVerfasst am: Fr Apr 21, 2017 5:13     Titel: Antworten mit Zitat

Sorry Christian, ich wollte gar ned soweit vom Thema abschweifen.

Kannst du ein Bild von der Unterseite posten, so dass wir eine Vorstellung bekommen über was es konkret geht. Wo? Welche Abmessungen und ggf welche Herausforderungen bzgl Halterungen und Biegungen bestehen?.

Meine Erfahrung. die V60 typische 6 mm Alu-Beplankung von ASFIR. Die haben sich als Schutzschild bewährt, die Halterungen an sich sind nicht sonderlich stabil. Der Unterfahrschutz schmiegt sich vielmehr bei Bodenkontakt den örtlichen Gegebenheiten an, und schützt eher flächig vor Schäden an Karrosierie, Antriebsstrang, ...

Für Dich zur Info, ich hab ein kleines, geometrisch unkompliziertes Stück Unterfahrschutz am Pajero im Eigenbau verschraubt Smile ... ich hatte mir ein Stück 6 mm seewasserfestes Alu besorgt, läßt sich hervorragend spanend bearbeiten, biegen ist je nach Equipment easy oder eine Herausforderung. Der Preis war ganz schön ordentlich. Rückblickend ist die Materialqualität für die Anforderung überbestimmt. ASFIR nimmt für meine Begriffe "gewöhnliches Alu" und die Unterfahrschutzteile sind nach über 5 Jahren nicht mal ansatzweise vom Streusalz zerfressen worden. Also keine großen Gedanken machen.

Wenn ich eine Idee hätte um welche Dimensionen/Distanzen wir reden, könnten wir hier konkreter Ideen zurm Design austauschen.

Schönes Wochenende
Tom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christian



Offline

Anmeldedatum: 09.06.2014
Beiträge: 55
Wohnort: Pinneberg

BeitragVerfasst am: Sa Apr 22, 2017 6:22     Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

es gibt Neuigkeiten, Schablone erstellt und technische Zeichnungen für den Stahlbauer macht mir auch grad jemand fertig, muss nur noch die Stellen und Winkel für die Kantungen messen und einzeichnen, dann kann das Ganze zum Stahlbauer.

Aus Kosten- und Gewichtsgründen wird das ganze wohl auf einfaches Aluminium hinauslaufen.
Große Kantbank und Fräsen habe ich leider in meiner neuen Dienststelle nicht mehr.


Und die Haltebügel zur Befestigung an der Getriebestrebe:


Im vorderen Drittel wird das Teil freitragend, dort gibt es keine Befestigungsmöglichkeiten mehr.

Nötigenfalls müssen an den Biegungen dann Verstrebungen eingeschweisst werden.

Grüße,

Christian
_________________
Jeep GC V8
Vitara Cabrio 1.6
Golf II 1.6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fluppi0710



Offline

Anmeldedatum: 25.11.2012
Beiträge: 3773
Wohnort: Ostwestfalen / Bielefeld

BeitragVerfasst am: So Apr 23, 2017 9:53     Titel: Antworten mit Zitat

super
_________________
Grüße vom Kleinwagen-Offroader (... und Quadler)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi1972
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 27.07.2012
Beiträge: 1887
Wohnort: Limburg-Weilburg

BeitragVerfasst am: So Apr 23, 2017 6:09     Titel: Antworten mit Zitat

....da haste aber was vor Wink

viel Erfolg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Pajero Offroad Forum Foren-Übersicht -> Ausrüstung, Reiseausrüstung, Bergungstechnik Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.




Impressum des Forums | Datenschutz | Gratis Forum für Ihre Homepage - Forendino.de | Powered by © phpBB Group