RTB-Rallyeteam Bodensee

Moderatoren: Bernd-Christian, Batu, Andi1972, pcasterix, Moderatoren, Administrator

RTB-Rallyeteam Bodensee

Beitragvon BreilerM » 13.04.2017, 17:41

Top Ergebnis für Rallyeteam Bodensee beim 2. Lauf zur Dt. Amateur Rallyemeisterschaft

Am Samstag ging es für Martin Breiler (Ludwigshafen) und seine Copilotin Katrin Rost im Mitsubishi Evo X ins malerische Städtchen Ellingen (nähe Nürnberg) zur Fürst von Wrede Rallye, zum 2. Lauf der Dt. Amateur Rallyemeisterschaft 2017.

Das Team hatte sich nach dem Gesamtsieg bei der Rallye Ulm vor 3 Wochen viel vorgenommen und wollte an die hervorragenden Ergebnisse der bisherigen Saison anknüpfen. Martin Breiler und Katrin Rost waren sich aber auch dessen bewusst, dass ein heißer Kampf an der Spitze zu erwarten war und man in den vergangenen Jahren immer wieder von kleineren Problemen heimgesucht wurde die eine bessere Platzierung verhinderten.

Der MSC Jura hatte auch in diesem Jahr wieder drei unterschiedliche Wertungsprüfungen (2x Rundkurs, 1x Sprint) für die Teams vorbereitet, eine davon als Nacht-WP, welche bereits am Freitagabend gefahren wurde. Mit einem Schotteranteil von über 50% und Wertungsprüfungen auf teilweise sehr engen Wald- und Forstwegen warteten, im Gegensatz zur letzten Rallye ganz neue Herausforderungen auf das Team vom Bodensee.

Pünktlich, mit Einsetzen der Dunkelheit startete am Freitagabend die Rallye für die knapp 110 Team vor der Traumkulisse der Schloss-Residenz Ellingen. Das Team vom Bodensee kannte die Wertungsprüfung bereits aus dem Vorjahr, damals noch als Tag-WP. Martin Breiler und seine Beifahrerin konnten bereits ab dem ersten Meter ordentlich Gas geben und nur ein Fehler im ABS-System verhinderte eine Topzeit. Somit übernachtete man auf dem 6. Platz in der Klasse.

Top motiviert startete das Team in die noch ca. 46 verbleibenden Wertungskilometer. Auch die Samstagprüfungen waren Martin Breiler und Katrin Rost bereits aus 2016 zum größten Teil bekannt und man war sich klar, dass der kleinste Fehler bereits große Folgen haben konnte.Die erste Prüfung des Tages, welche durch die fürstlichen Wälder der Familie von Wrede ging forderte bereits alles vom Team. Nach einem kleinen Fahrfehler fand sich das Team in einem Graben wieder, aus welchem man sich glücklicherweise eigenständig befreien konnte. Mit einem Zeitverlust von gut 40 Sekunden und ohne größere Schäden erreichte man das Ziel der WP und konnte die Rallye fortsetzen. Die restlichen Wertungsprüfungen des Tages liefen für Martin Breiler/ Katrin Rost deutlich besser und man konnte sich von WP zu WP immer weiter verbessern. Die letzte Prüfung lief für das Team vom Bodensee perfekt und man konnte nochmals eine Topzeit in Schotter und Asphalt brennen.

Beim Blick auf die Ergebnisliste der Fürst von Wrede Rallye am Abend wurde das Lächeln im Gesicht von Martin Breiler und seiner Beifahrerin Katrin Rost nochmals deutlich größer, hatte man es doch geschafft sich den 3. Platz in der Gruppen-/ Klassenwertung noch zu erkämpfen.

Durch die wiederholte Top-Platzierung konnte man auch den 2. Platz in der Meisterschaftswertung verteidigen. Weiter geht es für das Team im Kampf um die Meisterschaft Anfang Juni bei der Hombachtal Rallye.



Nacht WP…. mit kleiner Überraschung vom ABS
youtube.com/watch?v=bKMAjhuwY4A

viel Schotter, viel Staub, viel quer….. und viel Spaß
youtube.com/watch?v=PcrG3ckyXp4
Achtung ! Manche Fahrzeugherstellen liefern unfertige Fahrzeuge aus.Sie haben vergessen alle
Räder mit dem Motor zu verbinden.
Benutzeravatar
BreilerM
 
Beiträge: 113
Registriert: 19.08.2014, 04:04
Wohnort: Bodensee


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Veranstaltungen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron