Rückruf Aktion Mitsubishi L 200 (KAOT)

der robuste Pickup

Moderatoren: pcasterix, Bernd-Christian, Batu, Andi1972, Moderatoren

Rückruf Aktion Mitsubishi L 200 (KAOT)

Beitragvon Spitzentrio » 09.08.2013, 19:55

Rückrufaktion Mitsubishi L200
Überprüfung des Diesel Partikel Filter Systems (DPF) und Überschreibung der Software für die Motor-ECU.
Im Rahmen interner Qualitätskontrollen wurde festgestellt, dass es zur möglichen Verstopfung des Diesel Partikel Filters kommen kann und das Fahrzeug stark an Leistung verliert und ins Notprogramm gehen.

Natürlich gleich beim Händler angerufen, der muß sich erst einmal kundig machen, was eigentlich gemacht werden muß. Die wurden von Mitsubihi noch nicht informiert.

Nun weis ich auch wieso mein L200 so spinnt. Ein kleiner Schluckauf und die Leistung war weg. Mit der neuen Software geht er wenigstens nicht mehr ins Notprogramm, aber die Leistung ist futsch. Bin letztens mit 40 km/h einen kleinen Buckel gerade noch hoch gekommen.

Nächste Woche bekomme ich einen Termin zum Richten.

Viele Grüße
Caro
Benutzeravatar
Spitzentrio
 
Beiträge: 91
Registriert: 09.08.2012, 20:11
Wohnort: BW

Beitragvon vogti » 09.08.2013, 20:02

Mal schauen ob mein Händler was dazu weiß muß morgen eh mal hin da meine Hinterachse tropft. und er Quietscht.
vogti
 

Beitragvon Ralffine1966 » 10.08.2013, 16:13

vogti hat geschrieben:......... und er Quietscht.


Dat liegt daran, weil du keinen auf den Neuen rausgehauen hast. :wink: :mrgreen:

LG
Ralf
Wer an Lack packt wird tiefer gelegt!
Ralffine1966
 
Beiträge: 1988
Registriert: 01.08.2012, 22:32
Wohnort: Alpen

Beitragvon allradkermit » 10.08.2013, 19:42

Moin,

vogti hat geschrieben:und er Quietscht.


Blattfedern schmieren, effektiv nur in entlastetem Zustand möglich.

Ich nehme dafür Motorrad Kettenspray. Haftet wie der Teufel, zieht allerdings auch Dreck an.

Grüße
Peter
Benutzeravatar
allradkermit
Forumsgründer
 
Beiträge: 4280
Registriert: 27.07.2012, 17:46
Wohnort: Duisburg

Beitragvon fluppi0710 » 10.08.2013, 20:47

Also ich muss mich da dem Ralf anschliessen.

Das Quietschen geht nur mit Hochprozentigem weg!
Ich befürchte, das kriegst Du bis zum nächsten Treffen nicht in den Griff.:wink: :mrgreen:
Grüße vom Kleinwagen-Offroader (... und Quadler)
Benutzeravatar
fluppi0710
 
Beiträge: 3227
Registriert: 25.11.2012, 21:21
Wohnort: Ostwestfalen / Bielefeld

Beitragvon allradkermit » 10.08.2013, 21:09

Zurück zum Thema bitte :schild33:

Grüße
Peter
Benutzeravatar
allradkermit
Forumsgründer
 
Beiträge: 4280
Registriert: 27.07.2012, 17:46
Wohnort: Duisburg

Beitragvon vogti » 11.08.2013, 10:53

Ihr seit doch alle doof, und das quietschen kommt daher da er noch nicht bezahlt ist.



Und wieder zum Thema, mein Händler wusste auch noch nix davon, ist schon schön das der Kunde erst das schreiben bekommt und dadurch erst der Händler es erfährt.
vogti
 

Beitragvon Ralffine1966 » 11.08.2013, 15:35

vogti hat geschrieben:Ihr seit doch alle doof.........


Nu werd mal nüscht persönlich, ohne mich zu kennen. :keule: :gewalt: :tong1: :happy309:
Wer an Lack packt wird tiefer gelegt!
Ralffine1966
 
Beiträge: 1988
Registriert: 01.08.2012, 22:32
Wohnort: Alpen

Beitragvon vogti » 13.08.2013, 22:37

Caro haben die schon was gemacht ich warte immer noch auf ein Termin.
vogti
 

Beitragvon Spitzentrio » 14.08.2013, 07:43

Ich kann nachher wegen einem Termin anrufen. Ich sage dann Bescheid.

Viele Grüße
Caro
Benutzeravatar
Spitzentrio
 
Beiträge: 91
Registriert: 09.08.2012, 20:11
Wohnort: BW

Beitragvon Spitzentrio » 14.08.2013, 08:27

Montag Morgen! Bin ja mal gespannt, das ist der Erste der bearbeitet wird, die wissen selber noch nicht wie lange das dauern kann.

Viele Grüße
Caro
Benutzeravatar
Spitzentrio
 
Beiträge: 91
Registriert: 09.08.2012, 20:11
Wohnort: BW

Beitragvon vogti » 20.08.2013, 00:54

Ich habe erst ein Termin im sept. die wissen immer noch nicht was sie genau machen sollen.
Termin so spät da ich am Samstag für 2 Wochen in Urlaub fahre und wen ich wieder komm geht er gleich in die Werkstatt.
vogti
 

Beitragvon Spitzentrio » 21.08.2013, 22:34

So jetzt ist er nun endlich wieder da.

Am Montag Nachmittag hätten wir ihn eigentlich wieder abholen sollen. Sie hatten bis 95 % alles abgearbeitet und dann ging es nicht weiter. Die neue Batterie wurde abgeklempt und es hackte immer noch. Natürlich haben sie nicht genau gesagt woran es liegt. Wage Aussagen am Strom, Batterie würde es hängen. Wir warteten am Montag noch vergeblich eine Stunde und fuhren ohne unseren L200 nach Hause.

Dienstag:
Da die Techniker bei Mitsubishi um 8 Uhr anrufen wollten, habe ich etwas vorher angerufen und ihnen noch mal gesagt, was der Bosch Service die zweite Batterie angeschlossen hat. Funkstille.

Am späten Nachmittag der Anruf: Er ist fertig.

Meine erste Frage: Was wurde gemacht? :?:

Ausweichende Antwort, alles wurde nach Plan - Vorgabe Mitsubishi - gemacht. Mein Frage, was war der Fehler? Keine Antwort - ausser - jede Einspritzdüse hat eine neue Einstellung und Software bekommen, der Rußpartikelfilter wurde überprüft und etc....

Bis jetzt läuft er einwandfrei. Etwas anders wie vorher, aber er läuft.

Mal sehen, ob der Bordcomputer (Verbrauch) nun mit der Realität mithalten kann.

Viele Grüße
Caro
Benutzeravatar
Spitzentrio
 
Beiträge: 91
Registriert: 09.08.2012, 20:11
Wohnort: BW

Beitragvon Ralffine1966 » 22.08.2013, 10:53

Spitzentrio hat geschrieben:So jetzt ist er nun endlich wieder da.


Bis jetzt läuft er einwandfrei. Etwas anders wie vorher, aber er läuft.


Viele Grüße
Caro


Das hört sich aber nicht sehr überzeugend an. Berichte mal weiter.

LG
Ralf
Wer an Lack packt wird tiefer gelegt!
Ralffine1966
 
Beiträge: 1988
Registriert: 01.08.2012, 22:32
Wohnort: Alpen

Beitragvon vogti » 22.08.2013, 11:00

Vielleicht wissen die immer noch nicht was sie machen sollen. :banghead:
vogti
 

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Mitsubishi L200

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron